Die drei Gewinner des ‚Master Your Craft‘ Wettbewerbs 2018 starten nun ihr einjähriges Praktikum in Sydney beim Video-Team von RØDE. Unter anderem mit dabei der Deutsche Conrad Lexow.
Ab sofort – mittels der neuen Firmware 1.1.0 – lassen sich über das Audio-Interface des RØDECaster Pro bis zu 14 Spuren an einen Rechner übertragen.
Anlässlich der Markteinführung des neuen RØDE PodMic veranstaltet RØDE ab sofort mit „My RØDE Cast“ einen spektakulären Podcast-Wettbewerb, bei dem es Preise von Adobe, Angelbird, blastwave fx, Primacoustic, School of PodCasting, Urbanears und natürlich RØDE Microphones im Gesamtwert von 150.000 USD zu gewinnen gibt.
RØDE hat jetzt mit dem brandneuen PodMic ein hochinteressantes, kompaktes und kostengünstiges Sprechermikrofon im Sortiment, welches speziell für Sprachaufnahmen mit dem RØDECaster Pro entwickelt wurde, sich aber auch hervorragend für den Einsatz in Rundfunk-, Hörspiel- und Synchronstudios eignet.
Nach der Übernahme des englischen Herstellers „SoundField“ hat RØDE jetzt seine erstes eigenes Ambisonic-Mikrofon im Programm: das NT-SF1. Es verwendet vier ultra-rauscharme Echtkondensator-Kleinmembrankapseln, die eigens für dieses Mikrofon entwickelt wurden.
RØDE präsentiert mit dem RØDECaster Pro eine geniale All-in-One-Produktionskonsole, die speziell zum Erstellen von professionellen Podcasts gedacht ist und mit erstklassiger Sprachaudioqualität sowie denkbar einfacher Bedienung überzeugt.
Der RØDELink-Aufstecksender TX-XLR erlaubt die Drahtlosnutzung von Richtrohrmikrofonen wie dem NTG1 oder NTG4 sowie dynamischer XLR-Mikrofone wie dem RØDE Reporter!
Schnörkellos, kompakt, edel und extrem einfach zu bedienen: Das neue AI-1 ist RØDEs allererstes Audio-Interface und der perfekte Partner für Homerecorder!
Auspacken, Akku einlegen, anschalten, Empfänger anschließen – das ist alles! Und mit dem Kondensator-Handmikrofon TX-M2 ist feinste Tonqualität garantiert.