Chameleon Labs 7602 MKII X-MOD

  • Chameleon Labs
    CL-7602MKII-XMOD
  • Unverbindliche Preisempfehlung:
    1.399,00 € *

    * inkl. MwSt.

    Follow us:

    Mikrofonvorverstärker mit Carnhill-Übertragern, einkanalig, 19", 1HE, diskret aufgebaute... mehr
    Produktinformationen "Chameleon Labs 7602 MKII X-MOD"
    Mikrofonvorverstärker mit Carnhill-Übertragern, einkanalig, 19", 1HE, diskret aufgebaute Class-A-Schaltung mit Fairchild-Transistor, trafosymmetrierter Mikrofoneingang (XLR) mit Carnhill-Übertrager, geschirmt gegen HF-Einstreuungen, Impedanz umschaltbar (300 Ohm/1200 Ohm), trafosymmetrierter Line-Eingang (XLR), geschirmt gegen HF-Einstreuungen, DI-Eingang für hochohmige Signalquellen (6,3-mm-Klinke), 20-stufiger Gain-Drehschalter, 20 dB bis 80 dB (Mikrofon), -20 dB bis +10 dB (Line), Hochpassfilter und semiparametrischer 3-Band-EQ, Schaltung beruhend auf Spulen und Kondensatoren, Eck- bzw. Einsatzfrequenzen mit 5-stufigen Drehschaltern wählbar, EQ ±20 dB regelbar, Hochpassfilter -18 dB/Oktave, trafosymmetrierter und galvanisch getrennter Line-Ausgang (XLR) mit Carnhill-Übertrager, Stahlblechgehäuse mit 6 mm starker Aluminium-Frontblende, Gewicht: 4,54 kg.

    Der 7602 MKII ist auch in einer „gepimpten" Version, dem „7602 MKII X-MOD", erhältlich. Mehr 70s-Vintage geht nicht! Ein- und ausgangsseitig kommen nämlich feinste UK-Übertrager von Carnhill zum Einsatz, die dem Signal ihre eigene, klassische Klangcharakteristik aufprägen, insbesondere wenn man sie stärker ansteuert. Nichts für Puristen also, sondern ganz eindeutig für Freunde eines markanten und unverwechselbaren Sounds.

    Der Mikrofoneingang ist sowohl für dynamische als auch Kondensatormikrofone ausgelegt, für letztere steht eine 48-Volt-Phantomspeisung bereit. Die in den zwei Stufen „Low" und „High" schaltbare Eingangsimpedanz erlaubt im Zweifel eine gezielte Anpassung an das jeweilig angeschlossene Mikrofon. Der für die Vorverstärkung zuständige Operationsverstärker ist vollständig diskret aufgebaut und verwendet einen klassischen Fairchild-Transistor, mit dem sich das Signal um bis zu 80 dB verstärken lässt. Der Line-Eingang nutzt denselben Schaltkreis. Die jeweilige Gain-Regelung erfolgt über einen in 20 Positionen gerasterten Edel-Drehschalter aus Schweizer Fertigung. Hochohmige Instrumente wie E-Gitarre oder E-Bass können an die frontseitige DI-Klinkenbuchse angeschlossen werden.

    In der EQ-Sektion kommen hochwertige Eisenkern-Drosselspulen für das Hochpassfilter und die semiparametrische 3-Band-Abteilung zum Einsatz, nach feinster Vintage-Tradition also und das hört man! Bevor das Signal am Ausgang an das nachfolgende Gerät weitergereicht wird, durchläuft es wiederum einen diskret aufgebauten Op-Amp und einen weiteren Carnhill-Übertrager.

    Weiterführende Links zu "Chameleon Labs 7602 MKII X-MOD"
    Klassischer Analogsound Entwickelt nach dem Vorbild 1073 von Rupert Neve Mit den in Groß... mehr
    Features
    • Klassischer Analogsound
    • Entwickelt nach dem Vorbild 1073 von Rupert Neve
    • Mit den in Groß Britannien gefertigten Carnhill Transformatoren
    • z. T. gerasterte Drehschalter (20 Positionen) aus Schweizer Fertigung
    • Signal LEDs für Power, Signal, Übersteuerung und Peak
    • Induktionsspulen-EQ und Hochpass-Schaltkreis
    • Phasenumkehrschalter
    Allgemein Eingangsrauschen <-125 dBu Rauschabstand 116 dB... mehr
    Technische Details
    Allgemein
    Eingangsrauschen
    <-125 dBu

    Rauschabstand
    116 dB („Output“-Regler auf Maximum)

    Übertragungsbereich
    20 Hz - 20 kHz (-0,5 dB), 10 Hz - 50 kHz (-3 dB)

    Klirrfaktor
    0,0245% @ 1 kHz

    Eingänge
    Mikrofon
    XLR, trafosymmetriert, Carnhill-Übertrager, geschirmt gegen HF-Einstreuungen, Impedanz schaltbar: 300 ? oder 1200 ?, 48-V-Phantomspeisung schaltbar

    Line
    XLR, trafosymmetriert, geschirmt gegen HF-Einstreuungen, Impedanz: 10 k?

    DI
    TRS-Klinke (6,3 mm), hochohmig, zum Anschluss passiver E-Gitarren, E/A-Gitarren, E-Bässe etc., Impedanz: 100 k?

    Verstärkung
    Typ
    Class-A-Schaltung, diskret aufgebaut, Fairchild-Transistor

    Mikrofon
    20 dB bis 80 dB, 20-stufiger Swiss-Made-Drehschalter (in 5-dB-Schritten gerastert)

    Line
    -20 dB bis +10 dB, 20-stufiger Swiss-Made-Drehschalter (in 5-dB-Schritten gerastert)

    EQ
    Schaltung
    beruhend auf Spulen und Kondensatoren

    Hochpassfilter
    -18 dB/Oktave, Eckfrequenz schaltbar: 50 Hz, 80 Hz, 160 Hz, 300 Hz bzw. OFF

    Bass
    Kuhschwanzfilter, ±20 dB regelbar, Einsatzfrequenz schaltbar: 35 Hz, 60 Hz, 110 Hz oder 220 Hz

    Mitten
    Glockenfilter, ±20 dB regelbar, Einsatzfrequenz schaltbar: 360 Hz, 700 Hz, 1,6 kHz, 3,2 kHz, 4,8 kHz oder 7,2 kHz

    Höhen
    Kuhschwanzfilter, ±20 dB regelbar, Einsatzfrequenz schaltbar: 3,4 kHz, 4,9 kHz, 7 kHz, 12 kHz oder 16 kHz

    Ausgang
    Typ
    XLR, trafosymmetriert, Carnhill-Übertrager, galvanisch getrennt, Impedanz: 600 ?

    Maximaler Ausgangspegel
    +26 dBu

    Anzeigen
    Betriebs-LED
    blau („Power“)

    Aussteuerungs-LEDs
    grün - Eingangssignal liegt an („Signal“)

    gelb - Ausgangssignal >=+4 dB („+4dB“)

    rot - Signal übersteuert („Peak“)

    Sonstiges
    Schalter
    Betrieb, Impedanz Mikrofoneingang, Phantomspeisung, DI (schaltet die Klinkenbuchse in den Eingang), HPF/EQ-Sektion (aktiv/Bypass), Phasendrehung

    Stromversorgung
    großzügig dimensionierter, externer Netzadapter, Primärspannung 240 VAC, Sekundärspannung 24 VAC, Ruhestromaufnahme 3,5 W, Leistungsaufnahme 8,5 W

    Gehäuse
    Stahlblech mit 6 mm starker Aluminium-Frontblende, Maße: 48,0 x 30,8 x 4,4 cm, Gewicht: 4,54 kg

    Zuletzt angesehen