You Rock Guitar YRG-1000 <Gen 2>

Unverbindliche Preisempfehlung inkl. 19% MwSt.: 319,00 €

MIDI/USB-Controller für Mac und PC und Gitarren-Synthesizer, berührungsempfindliches Griffbrett, bequem abnehmbarer Hals mit 22 Bünden, Pickguard, Vibratohebel, frei zuweisbarer Modulations-Joystick, Lautstärkeregler, Stereo-Kopfhörerausgang und Stereo-Line-Eingang (Miniklinke), normaler Klinkenausgang zum Anschluss an einen Gitarrenverstärker, MIDI-Ausgang (5-polig), Mini-USB-Anschluss, Einschub für optionale GameFlex-Cartridges, Batteriefach (4x AA), Ein/Aus-Schalter; USB Plug’n’Play, 15 interne Gitarrensamples + 15 interne Synth-Sounds (Pianos, Orgeln, Streicher, Flächen, Drum Kit usw.), 20 interne Backing-Tracks zum Üben, seitlich eingelassenes Programmierpaneel (40 Parameter) mit 14 Funktionstastern und zweistelligem 7-Segment-LED, transponierbar in Halbtonschritten, 55 Open Tunings, 15 Capodaster-Einstellungen, 9 Speicherplätze für eigene Stimmungen, 99 vorprogrammierte und überschreibbare Presets (Sounds, Konfigurationen, Stimmungen), integrierter Recorder, Lern-Modus für Anfänger, bequemes Editieren über das YRG Control Panel (Gratis-Download) am Rechner. Inkl. Gurt, 3 Plektren, USB- und Gitarrenkabel. Gewicht: 2,3 kg, Länge (komplett): 75 cm, Länge des abgenommenen Halses: 49 cm.

USB/MIDI Gitarren-Controller für...Schon vorgabeseitig kann man ohne viel Aufhebens alternative Stimmungen aufrufen...Berührungsempfindliches Griffbrett, bequem abnehmbarer Hals mit 22...

You Rock Guitar

  • USB/MIDI Gitarren-Controller für Mac und PC (Plug’n’Play)
  • Gitarrensynthesizer mit integrierter Klangerzeugung
  • Reise- und Übungsgitarre mit integriertem Kopfhörerverstärker
  • Spiel-Controller für Guitar Hero© und Rock Band© (mit optionalem GameFlex-Cartridge bzw. Mad Catz MIDI-Adapter)

Auf den ersten Blick sieht die „You Rock Guitar“ wie ein aufgemotzter Spiel-Controller für Guitar Hero© und Rock Band©, was kein Wunder ist – das ist sie nämlich tatsächlich auch, sofern man sie mit optionalen GameFlex-Cartridges ausstattet. Für „echte“ Gitarristen allerdings, bietet die brandneue YRG-1000 eine Fülle an spannenden Möglichkeiten: völlig latenzfreies Ansteuern externer oder virtueller Klangerzeuger, direktes Einspielen von MIDI-Noten in die DAW (was anschließendes Editieren, Quantisieren oder Ausgeben mit Notensatzprogrammen erlaubt), das unmittelbare Abrufen von alternativen, offenen und Kapodaster-Stimmungen sowie das Konfigurieren von Layer-Sounds und Griffbrettzonen. Als MIDI/USB-Controller lässt sich die YouRock Guitar ohne Treiberinstallation sofort an jedem Mac oder PC betreiben, ein praktisches und selbsterklärendes Software-Control-Panel steht gratis zum Download bereit (siehe Screenshots), auch Firmware-Updates sind über diesen Link möglich.

Control Panel Disconnected (Gitarre nicht am Computer angeschlossen)Control Panel Main MenuControl Panel TransposeControl Panel User TuningsControl Panel Layer OptionsControl Panel Preset OptionsControl Panel Global Settings

Dank der internen Klangerzeugung mit 30 Sounds und 20 Backing-Tracks, dem integrierten Kopfhörerverstärker und der Tatsache, dass sich der Hals mit zwei Handgriffen abnehmen lässt, eignet sich die YouRock Guitar auch ideal als Reise- und Übungsgitarre – von den Abmaßen her passt sie in praktisch jeden Koffer oder Rucksack. Im Lieferumfang befinden sich übrigens ein Gitarrengurt, drei Plektren sowie ein USB- und Gitarrenkabel.

Nach minimaler Eingewöhnung lässt sich die YRG-1000 wie eine ganz normale Gitarre spielen. Der Hals hat 22 Bünde, über denen 6 dünne Stege liegen, die sich tatsächlich wie echte Saiten „anfühlen“. Was sofort auffällt, ist, wie präzise und verzögerungsfrei das Spiel auf der YRG-1000 ausgewertet wird, was daran liegt, dass unmittelbar MIDI-Daten erzeugt werden – es findet keinerlei Pitch-to-MIDI-Wandlung statt. Schon vorgabeseitig kann man ohne viel Aufhebens alternative Stimmungen aufrufen oder aber selber erstellen, das geht sowohl am Programmierpaneel der Gitarre als auch – und zwar deutlich bequemer – über das selbsterklärende Control Panel am Rechner. Spannend wird es, wenn man sich Layer-Sounds erstellt und/oder das Griffbrett in Zonen unterteilt, welche dann unterschiedliche Sounds ansteuern. Darüber hinaus gibt es eine Fülle von Parametern, mit den man die YRG für den eigenen Spielstil optimieren kann. Gelungene Einstelllungen können als User-Presets abgespeichert werden.