Tectonic Audio Labs

Tectonic Audio Labs wurde 2011 in Woodinville, Washington, USA gegründet. Die Tectonic-Flachlautsprecher unterscheiden sich mit ihren diffus abstrahlenden Resonant-Mode-Lautsprechern und großflächigen Ribbon-Hochtönern fundamental von konventionellen PA-Systemen. Die revolutionären Flat-Panel-Systeme PL-11 und PL-12 bieten bei vergleichsweise geringem Gewicht eine beeindruckende akustische Leistung!
Die Spezialisten von Tectonic Audio Labs haben eigens neue Technologien auf Basis der Biegewellenwandler entwickelt, um mit ihren Systemen ein Maximum an Signalverständlichkeit und gleichmäßiger Beschallung zu erzielen - selbst in akustisch kritischen Räumlichkeiten. Außerdem sind die Systeme denkbar einfach einzusetzen.

PL-11

PL-11

Passiver 2-Wege-PA-Flachlautsprecher... 
Produktseite

PL-12

PL-12

Passiver 2-Wege-PA-Flachlautsprecher... 
Produktseite
















Signalverständlichkeit

  • keine Frequenzweiche im Bereich der menschlichen Stimme
  • kaum messbare ungeradzahlige Verzerrungen
  • glasklare Signale

„Resonant Mode™“-Lautsprecher haben als Breitbandlautsprecher nur sehr geringe ungeradzahlige harmonische Verzerrungen. Konventionelle Systeme verwenden Hochtöner oder Kompressionstreiber plus eine Frequenzweiche, die typischerweise bei 800 Hz – 1,8 kHz greift, mitten also im Bereich der menschlichen Stimme, wodurch die Verständlichkeit leiden kann.

Keine Probleme mit Raumreflexionen

  • diffuse Schallquelle
  • erzeugt gleichermaßen diffuse und unkritische Reflexionen
  • Signalverständlichkeit leidet nicht unter Zweitreflexionen

Die Carbonfaser-Paneele von Tectonic werden in etwa wie der Resonanzkörper einer Akustikgitarre angeregt und erzeugen eine überaus diffuse Schallquelle. Dadurch werden störende Reflexionen – wie Klirren oder Flatterechos – maßgeblich reduziert. Selbst in kritischen Räumlichkeiten wie Turnhallen, Kirchen usw. bleibt die Signalverständlichkeit erhalten.


Tectonic Audio Labs

Breites Klangbild

  • breite 165°-Abdeckung
  • gleichmäßige Frequenzabstrahlung
  • erstklassige Transientenwiedergabe

“Resonant Mode™”-Audio bietet im Vergleich zu konventionellen Lautsprechern eine enorm breite Abdeckung – und zwar über den kompletten Frequenzbereich. Dank der präzisen Wiedergabe von Transienten erzielt man ein bestechendes Stereo- oder Surround-Sound-Klangbild, selbst für Publikum, das nicht im „Sweet Spot“ sitzt.

Tectonic Audio Labs

Minimale Feedback-Empfindlichkeit

  • Lautsprecher schwingen bereits über den kompletten Frequenzbereich
  • dadurch kann sich eine Rückkopplung nur schwer aufbauen
  • Mikrofone können vor den Lautsprechern verwendet werden

“Resonant Mode™”-Lautsprecher sind so konstruiert, dass sie über ihren kompletten Frequenzbereich schwingen, so dass es tatsächlich schwierig ist, überhaupt eine Rückkopplung zu erzeugen. Ein normales dynamisches Gesangsmikrofon kann tatsächlich direkt vor einem Tectonic-Lautsprecher verwendet werden. Allerdings sollte dennoch bei Mikrofonwahl- und Positionierung mit Bedacht vorgegangen werden. Wenn man mit hochempfindlichen Mikrofonen arbeitet oder geradezu mutwillig vorgeht, kann man selbst Tectonic-Paneele zur Rückkopplung bringen.

Bequemes Handling

  • flexibles Rigging for quick setup/install
  • dünne und leichte Paneele
  • zum Inneneinbau geeignet
  • bequem und sparsam zu transportieren

Architekten, Akustikdesigner und Tontechniker profitieren gleichermaßen vom niedrigen Gewicht der Tectonic-Systeme. Es ist zum Betrieb keine umfangreiche Infrastruktur erforderlich und dank der diffusen Schallabstrahlung kann man in der Regel auf den Einsatz bzw. Einbau von Raumakustikmaterial komplett verzichten. Auch die Verwendung in einem geflogenen Array gestaltet sich denkbar einfach und aufgrund der kompakten Maße lässt sich ein komplettes großes System in lediglich ein paar Flightcases packen und transportieren.

Tectonic Audio Labs